Groupe Mutuel Vorsorge-GMP

Geschäftsbericht 2021

Editorial

2021 – ein Jahr voller Widersprüche

Während die Bevölkerung 2021 unter den wiederkehrenden strengen Massnahmen gegen die Ausbreitung von Covid-19 litt, erlebten die Finanzmärkte einen Höhenflug wie nie zuvor, und das mit Anzeichen einer beginnenden Inflation. Es stand zu befürchten, dass die pandemiebedingt phasenweise verringerten zwischenmenschlichen Kontakte den Wirtschaftsstrukturen schaden würden; doch die Unternehmen stellten eine aussergewöhnliche Widerstandsfähigkeit unter Beweis, die natürlich auch von ebenso schnellen wie wirksamen Massnahmen unterstützt wurde. Die massiven Eingriffe der Zentralbanken kamen der Wirtschaft zugute und ermöglichten es den verschiedenen Börsenplätzen, Rekordergebnisse zu erzielen.

In dieser von Kontrasten geprägten Lage erzielten die Schweizer Vorsorgeeinrichtungen solide Gewinne mit ihren Anlagetätigkeiten, und die meisten von ihnen befinden sich nun in einer guten Situation.

In diesem Umfeld erhielt die Groupe Mutuel Vorsorge-GMP die beste Note beim Zinssatz für Versicherte über drei Jahre, von 2018 bis 2020.

2021 war nicht nur ein aussergewöhnlich gutes Jahr für unsere Anlagetätigkeit, sondern auch für unsere Geschäftstätigkeit: Im Geschäftsjahr 2021 wurden so viele neue Verträge wie nie zuvor abgeschlossen, was beweist, dass die Vorsorgelösung der Stiftung den Erwartungen von KMU entspricht.

Ohne den täglichen Einsatz unserer Mitarbeitenden, die die Vorsorgeverträge verwalten, wäre der Erfolg der Aktivitäten der Groupe Mutuel Vorsorge-GMP nicht möglich. Sie bearbeiten das ganze Jahr über präzise und effizient Anfragen unserer Versicherten und der Arbeitgeber. Dafür danken wir ihnen herzlich.

Stiftungsverwaltung

Neues Mitglied des Stiftungsrats
Frédéric Perraudin, der seit 2006 Mitglied des Stiftungsrats ist, widmet sich nunmehr neuen beruflichen Aufgaben und hat deshalb seinen Rücktritt erklärt. Da es kein stellvertretendes Mitglied gab, hat der Stiftungsrat in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Wahlreglements bis zur nächsten Wahl ein neues Mitglied zur Vertretung der Arbeitnehmer bestimmt. Somit tritt Stéphanie Emery Haenni dem Stiftungsrat bei.

Die Neuanschlüsse erreichten mit 319 Verträgen ein Rekordniveau
Trotz der Gesundheitskrise behielten wir unsere kundennahe Betreuung für unsere angeschlossenen Unternehmen bei. Wir trafen uns so oft wie nötig mit ihnen und boten ihnen einen hochwertigen Service. Ein gut aufgestelltes Angebot in Bezug auf Kosten und Leistungen, eine Verwaltungspolitik, die Sicherheit und zugleich gute Renditeaussichten bietet, sowie wertvolle Ratschläge konnten viele Unternehmen davon überzeugen, einen Vertrag bei der Groupe Mutuel Vorsorge-GMP abzuschliessen oder bestehende Verträge zu erneuern.
2021 wurde mit 319 unterzeichneten Verträgen ein Rekordniveau an Neuanschlüssen erreicht, was einem jährlichen Prämienvolumen von 12,3 Millionen Franken entspricht. Diese Geschäftsentwicklung wurde bei KMU aller Grössen und aller Sprachregionen erzielt. 25 Prozent des Umsatzwachstums wurden in der Deutschschweiz erreicht, was die nationale Bedeutung der Groupe Mutuel Vorsorge-GMP stärkt.

Anlagetätigkeit

Rückblick
Die Impfquoten der Industrieländer liessen 2021 zumindest teilweise die Wiederaufnahme eines Grossteils der Wirtschaftstätigkeit zu. Dadurch stieg zwar die Konsumnachfrage, in erster Linie wurde aber ein Angebotsschock ausgelöst, und Engpässe in verschiedenen Sektoren (Transport, Halbleiter, Landwirtschaft, Holz und Metall) führten zu einem Wiederaufflammen der Inflation. Die Zentralbanken halten die Situation für vorübergehend und behalten ihre unterstützende Politik der niedrigen Zinssätze bei. Die überschüssige Liquidität ist in den Aktienmarkt geflossen, was die Indizes in die Höhe treibt. Diese beachtliche Steigerung der finanziellen Vermögenswerte ist einerseits eine Quelle des Reichtums, andererseits aber auch die Folge wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Ineffizienzen. Für ein starkes nachhaltiges Wachstum wird es ein Gleichgewicht zwischen Investieren und Sparen brauchen.

Ergebnisse der Anlagen
Durch die Verwaltung verschiedener Arten von Vermögenswerten im Jahr 2021 konnte die Groupe Mutuel Vorsorge-GMP nach Abzug der Kosten eine Kapitalrendite von 6,7% verzeichnen und gleichzeitig die Volatilität des Portfolios unter Kontrolle behalten. Zum Vergleich: Der Referenzindex liegt bei 7,4%. Diese unterdurchschnittliche Performance ist hauptsächlich auf die unterdurchschnittliche Performance der Schweizer Aktien sowie auf die Untergewichtung bei Private Equity und Private Debt zurückzuführen, da beim Einsatz dieser beiden Anlageklassen die strategische Gewichtung noch nicht erreicht wurde.

Nachhaltige und verantwortungsbewusste Investitionen
Die Überlegungen zur Einführung einer ESG-Charta (Environmental, Social and Governance) wurden im Jahr 2020 aufgenommen. Der erste Schritt bestand in der Suche nach einem Partner für die Erstellung dieses Dokuments, das die Sensibilitäten einer sozialen Versicherungsgesellschaft in einem Umfeld von Finanzinvestitionen widerspiegelt. Auch die Überprüfung des Anlageportfolios und die Erstellung eines Jahresberichts erwiesen sich als wichtige Kriterien, um regelmässig über den Fortschritt der festgelegten Ziele zu kommunizieren, wozu eine unabhängige Institution herangezogen wurde. So wurde die Firma Conser AG ausgewählt, um die Groupe Mutuel Vorsorge-GMP bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer ESG-Charta zu begleiten. Ziel ist es, eine nachhaltige und verantwortungsbewusste Rendite mit einem angemessenen Risikomanagement zu erzielen, unter Ausschluss bestimmter Sektoren und Aktivitäten. Im Jahr 2021 wurde ein ESG-Anlageverfahren verfasst, das diese verschiedenen Punkte genauer definiert und alle Anlageklassen umfasst. Die zweite Überprüfung der Portfolios mit dem Stand vom 30. September 2021 ergab einen deutlichen Fortschritt bei den Umweltindikatoren.
Die Gesamtnote liegt im «grünen Bereich» (A– auf einer Skala von A+ bis D), trotz verschärfter Bewertungskriterien seitens der Conser AG. Die GMP ist somit besser positioniert als ihr mit Note B bewerteter Referenzindex.

Kennzahlen

2021

0

Bilanzsumme 2021 (in tausend Franken)

0

Anzahl Arbeitgeber, die der GMP per 31.12.2021 angeschlossen sind

0

Anzahl Personen, die während des Geschäftsjahres 2021 Beiträge zahlten

0,7%

Anlageperformance 2021

0,3%

Deckungsgrad der GMP im Jahr 2021

0%

Verzinsung der Guthaben für das Jahr 2022 (3% über dem gesetzlichen Minimum)

Groupe Mutuel Rapport 2020

Rue des Cèdres 5 Case postale, 1919 Martigny    |    +41 0848.803.111